Bericht zur Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kattien vom 12.01.2018

Am 12.01.2018 hatte die Freiwillige Feuerwehr Kattien ihre alljährliche Generalversammlung.

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr berichtete über diverser Aktivitäten die sie im abgelaufenen Jahr unternommen haben.  Diese gingen über einen Kinovormittag, Schwimmen im Badue, Orientierungsmarsch in Oldenstadt, Zeltlager, sowie zahlreichen Diensten mit feuerwehrtechnischem Inhalt bis hin zum Laternenumzug und dem traditionellen Weihnachtsbaum aufstellen. Da im Bereich der Jugendfeuerwehr Corinna Friebel aus privaten Gründen aus dem Betreuerteam aussteigen wird, wurde ihr Nachfolger und damit stellv. Jugendfeuerwehrwart Hasan Ilhan ernannt.

Die aktiven Kameraden stellten sich zahlreichen Einsätzen im Jahr 2017. Von den insgesamt 42 gezählten Einsätzen, sind grade einmal 6 Einsätze Brandeinsätze und 2 Brandsicherheitsdienste. Die restlichen 35 Einsätze sich technische Hilfeleistungen. Hierzu zählen vor allem die Unwetterlagen mit Bäumen die auf die Straßen fielen und überschwemmte Straßen. Diese Art von Einsätzen wird innerhalb der nächsten Jahre wohl stetig steigen.  Trotz der zahlreichen Einsätze liefen alle so ab, dass kein Feuerwehrkamerad/Kameradin zu Schaden kam und gesund zur Familie zurückkehren konnte.

Und auch in diesem Jahr gab es einige Beförderungen. Darunter waren 3 Kameraden, die für 50-Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt wurden. Zwei Kameraden wurden mit Vollendung des 63. Lebensjahres aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Diese sind  Hans-Joachim Hallmann und Axel Schusdzarra.

Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Katrin Pasemann befördert, ebenso Meike Sander und Heidrun Penstorf zur 1. Hauptfeuerwehrfrau.

Timo Adam genießt erneut das volle Vertrauen seiner Feuerwehrkameraden. Dies zeigte auch der Ausgang seiner Wiederwahl. Alle der wahlberechtigten Kameraden haben für die Wiederwahl von Timo Adam zum Ortsbrandmeister gestimmt.  Jana Eggert wurde zur neuen Kassenprüferin gewählt.

An dieser Stelle gilt allen Geehrten, Beförderten und Gewählten ein herzlicher Glückwunsch und ein dreifach „Gut Wehr“.

Für die Zukunft wünscht die Freiwillige Feuerwehr Kattien ihren Kameraden weiterhin alles Gute, wenig Einsätze und dass sie immer gesund und munter wieder zu ihren Familien zurückkehren werden. Ein dank gilt auch der steten Einsatzbereitschaft, egal ob auf Gemeindeebene oder darüber hinaus auf Landkreisebene.

 gv 2018 1

 

 

Webbanner 155x55